Magazine

Frauen-Duo auf Erfolgskurs

Teamwork Makes Dreamwork - ein bekanntes Motto. Doch wie findet man seinen perfekten Teampartner? Chrissi und Sabrina verraten ihre Tipps.
Frauen-Duo auf Erfolgskurs
„An solchen Tagen, an denen andere noch nicht einmal die Hallentore aufschieben da fliegst du dein Dreieck.“

Chrstine Grote glaubt an den stetigen Fortschritt. Egal ob erster oder letzter Platz, Christine zieht aus allem ihre Lehren. Durch Nachbereitung und großer Motivation, als auch Faszination für den Wettbewerbssport fliegt sie sich von Mal zu Mal weiter nach vorne.

Sabrina Vogt sieht jede Hürde als Herausforderung. Sie nutzte die zweijährige SpoSo-Zeit dafür viel Erfahrung zu sammeln und erflog sich fokussiert und ehrgeizig viele Erfolge, die sie stetig weiter ausbaut.

TEAMWORK MAKES DREAMWORK

Ein bekanntes Motto. Doch wie findet man seinen perfekten Teampartner?
Darüber müssen sich Chrissi und Sabrina keine Gedanken mehr machen, denn sie sind international als Erfolgs-Duo unterwegs. Gekannt haben sie sich schon länger. Bei Wettbewerben oder an Segelfliegertagen läuft man sich schon mal über den Weg und hält einen kurzen Plausch. Richtig vertieft hat sich ihre Beziehung aber erst, als Chrissi auf Sabrina zuging und sie fragte: „Hey, wollen wir zusammen im Team fliegen?“

Diese Frage kam wohl nicht irgendwann während der Saison, sondern bezog sich ausgerechnet auf die anstehende Segelflug Weltmeisterschaft 2015 in Arnborg, Dänemark. Zu diesem Zeitpunkt war Chrissi schon Weltmeisterin und als erfolgreiche Favoritin auf vielen Wettbewerben unterwegs. Und Sabrina?

„Als die Frage kam war ich schon etwas verunsichert. Die amtierende Weltmeisterin fragt mich, die bis dato keine Erfolge vorzuweisen hat, ob wir im Team fliegen.“, erinnert sich Sabrina.

Um sich fliegerisch besser kennenzulernen, verabredeten sich die beiden Libelle-Pilotinnen im Frühjahr 2015 zum gemeinsamen Fliegerurlaub in Puimoisson, Südfrankreich. Obwohl das Wetter dazu einlud, die französischen Alpen abzureiten, rissen sich die beiden zusammen und beschränkten sich auf das südliche Flachland. Mit dem Ziel, sich voll und ganz auf ihren Teamflug zu konzentrieren.

„Gönnst du es mir, wenn ich mehr Erfolg hätte?“

Diese Frage haben sich die beiden gleich zu Beginn des Kennenlernens gestellt. Viele Teams kranken daran, dass nicht über alles geredet wird. Dies lässt Raum für Spielchen. Misstrauen entsteht und ein Team zerbricht von innen heraus. Eigene schlechte Erfahrungen und Beobachtungen bei fremden Teams veranlasste Chrissi und Sabrina dazu, sich von Beginn an offen zu begegnen.

„Sicherlich habe ich Verständnis dafür, dass man sich mies fühlt, wenn der Teampartner auf dem Treppchen landet, den Ruhm und Applaus erntet und man selbst steht nur daneben oder rückt in den Hintergrund. Das ist hart. Ich selbst hatte so eine Situation auch schon. Nichts desto trotz muss man voll und ganz hinter dem Team stehen - gerade in schwierigen Zeiten. Anders funktioniert es nicht.“, sagt Sabrina und erhält zustimmendes Nicken von Christine.

Das Stichwort an dieser Stelle lautet: Offene Kommunikation zählt zu einer der größten Teamstärken von Chrissi und Sabrina. Es war den beiden Mädels wichtig, nichts unausgesprochen zu lassen und sich mit Ehrlichkeit zu begegnen. Ungemütliche Dinge wurden ohne Umschweifen angesprochen und diskutiert, wodurch viele Situationen entschärft wurden, bevor sie überhaupt eintreten konnten.

"Indem man sich dem anderen öffnet schafft man sich ein gegenseitiges Vertrauen und spart sich Kraft für die wichtige Zeit des Wettbewerbs."

Ein Konzept, das sehr gut funktioniert und der Erfolg gab ihnen recht. Silber und Gold gab's bei ihrem ersten gemeinsamen Wettbewerb - genauer gesagt bei der Weltmeisterschaft 2015 in Dänemark. Und der Erfolg hält bis heute an. Bei der diesjährigen Weltmeisterschaft 2022 in Husbands Bosworth, Vereinigtes Königreich dominierten Christine und Sabrina schon wieder das Treppchen und Sabrina fährt am Wochenende mit einem silbernen Umhänger nach Hause. Die Ergebnisse findest du hier.

Die beiden auf dem Podium 

Wir gratulieren ganz herzlich!

Lust die beiden persönlich zu treffen? Die Chancen stehen gut für den Segelfliegertag am 29.10.2022 in Koblenz.

Story