Magazine

#10 Bundesliga

Wir bewegen uns geradewegs auf das letzte Drittel der DMSt-Bundesliga zu. Hierzu werfen wir einen Blick auf die Leistungen aus dieser Runde. Ligabericht der 10. - auf geht's!
#10 Bundesliga

Die Strecken waren an diesem Wochenende wetterbedingt eher kleinräumig. Dennoch sind reichlich Ligaflüge eingereicht worden, was die DMSt-Bundesliga weiter vorantreibt. Wer kämpft gegen den Ab- oder für den Aufstieg? Jeder Flug zählt! Was am vergangenen Wochenende so abging schauen wir uns gemeinsam an...

Die Königsdorfer Jugend berichtet in ihren Flügen vom Samstag von Saharastaub in den Alpen.

Samstags können im Norden und den Alpen noch Wertungen geflogen werden. Die Flugspuren vom Sonntag erinnern eher an einen Wintermonat. Lediglich in Klix und auf der Hahnweide sind kleine Flugspuren zu erknennen. Dieses Jahr ist aus Wettersicht wirklich der Wurm drinnen.

1. Bundesliga

Sie sind zurück: In der Ersten DMSt-Bundesliga siegt in dieser Runde das SFZ Königsdorf mithilfe der Flüge seiner Mitglieder Thomas Wolf, Mathias Schunk, John Pausder mit Andreas Weitz doppelsitzig, Oliver Wolfinger in einer Ka6 und Gerhard Heidebrecht.

Seinen Flug vom Samstag ebenfalls eingereicht hat das Königsdorfer Vereinsmitglied Ecki Wehnert. Hiermit verdiente er sich 122,90 Punkte, was am vergangenen Wochenende als die höchste Speedwertung in der Ersten DMSt-Bundesliga zu bewerten ist. Dies liegt unter anderem am erzielten Sprintschnitt von 136,7 km/h, welchen er sich auf einem Ventus 2ax erflog - sauber!

Nach zahlreichen Rundenspielen wurde es um die Königsdorfer für ein paar Wochen recht still. Doch am vergangenen Wochenende holten sie sich erneut die 20 Rundenpunkte und dickten ihren Abstand zur Konkurrenz etwas an. Die Königsdorfer befinden sich in der Gesamtwertung weiterhin auf der führenden Position.

Zweier Rundensieger wird der niedersächsische LSV Gifhorn. Hierfür hat das Mitglied Helge Liebertz seinen Flug vom Samstag zur Wertung eingereicht. Auf einer ASH 25 flog er über eine Gesamtstrecke von 506 km erfolgreich ein deklariertes DMSt-Dreieck von 471 km ab, was ihm reichlich Streckenpunkte bescherte. Insgesamt 65,70 Punkte und damit die höchste Streckenwertung erzielte er hierdurch.

Hierdurch hat der Verein in der Gesamtwertung reichlich Ränge gutmachen können. Der Verein kämpft sich hinauf in die Top Ten. Was ein Aufstieg! Anfang letzten Monats befanden er sich noch auf einem der Abstiegsplätze. Innerhalb von vier Runden machten sie insgesamt 13 Gesamtplätze gut durch stetig gute Leistungen ihrer Vereinsmitglieder - stark!

Dritter wird in dieser Runde der ehemalige Gesamtgewinner aus dem Jahre 2022, LSV Burgdorf. Sie rutschen hierdurch in der Gesamtwertung um satte vier Plätze nach oben auf den 5. Platz.

Nur noch 21 Rundenpunkte vom aktuellen Tabellenführer entfernt, hält sich weiterhin der SFV Bad Wörishofen auf dem zweiten Gesamtplatz. Auch auf dem nachfolgenden Rang bleibt es unverändert mit dem drittplatzierten LSV Rinteln.

2. Bundesliga

In der Zweiten DMSt-Bundesliga gab es einen Führungswechsel!

Der LSV Straubing führt seine gute Leistungen der letzten Wochen fort, was an diesem Wochenende darin gipfelt, dass sie die Rundenwertung für sich entscheiden. Dazu beigetragen haben die Straubinger Vereinspiloten Uwe Wiedow, Noah Neumeier und Philipp Keller. Letztgenannter flog am Samstag mehrfach eine gebildeten Konvergenzlinie ab, was ihm das Kurbeln an vieler Stelle ersparte und einen Sprintschnitt von 122,6 km/h produzierte. Hierdurch erhält er für seinen Flug 105,25 Punkte, was gleichzeitig die beste Sprintwertung der Zweiten DMSt-Bundesliga darstellt. Philipp gibt ein paar Randinfos zu seinem Flug:

Man konnte im Prinzip diese Konvergenz auch mit den kostenlosen Diensten ICON2 (Wetterzentrale) vorausahnen.
Es gab einen hohen Feuchtesprung zwischen CZ(feucht) und DE. Dazu Südwind (am besten ist SW), der eine Art Thermikwelle hinterm Kamm auslöst. 

18 verdiente Rundenpunkte bekommen sie dafür, was ihr Punktekonto genügend füllt, um in der Gesamtführung auf den ersten Rang aufzusteigen - Glückwunsch! Die Bayern führen die Tabelle der Zweiten DMSt-Bundesliga nun an.

Hierzu mussten sie ihre bayerischen Vereinskollegen vom AFZ Unterwössen vom ersten Gesamtplatz verdrängen, welche - trotz guter Leistung - nun um einen Rang nach unten auf den zweiten Gesamtplatz gerutscht sind. Alles kein Problem, denn die ersten fünf Plätze kriegen am Ende der Ligasaison ein Ticket für die Erste DMSt-Bundesliga und steigen auf.

Dritter Gesamtsieger bleibt auch weiterhin die SFG Wenningfeld aus Nordrhein-Westfalen. In der Rundenwertung konnten die Grenzflieger den zweiten Platz erreichen und sammeln hierdurch wichtige Rundenpunkte ein.

Dies verdankt der Verein unter anderem Jeroen Breukel, welcher mit seinem Flug vom Samstag insgesamt 45,64 Punkte und hierdurch die höchste Streckenwertung in der Zweiten DMSt-Bundesliga erzielen konnte. Auf einem Discus bt WL flog er erfolgreich ein deklariertes DMSt-Dreieck von über 287 km ab. Das gibt Punkte - verdient!

Auf dem 3. Rundenplatz platziert sich am vergangenen Wochenende der BAeC-Mitte, wodurch er in der Gesamtwertung um zwei wichtige Ränge aufsteigen kann. Er zählt sich nun mit zu den Top Five, was wiederum bedeutet, dass er sich auf einem Aufsteigerplatz für die Erste DMSt-Bundesliga befindet. Doch dafür müssten die Berliner ihre Position bis zum Saisonschluss halten...

13:07 29.06.2024
Gemeinsames Kurbeln am Samstag @NoahNeumeier

Liga der Junioren

Springen wir hinüber zu unserer DMSt-Bundesliga der Nachwuchspiloten.

Den Einstieg kennen wir schon aus den vergangenen Wochen. Platz 1 geht in der Runden- wie auch in der Gesamtwertung an das SFZ Königsdorf.

Felix Herold berichtet in seinem Ligaflug vom Samstag vom Saharastaub. Felix erzielt mit seinem Flug trotz dieser Umstände 98,88 Punkte, was die höchste Speedwertung der Junioren-Liga ausmacht. Auf einem Discus 2b erzielt er innerhalb des zweistündigen Wertungsfensters einen Sprintschnitt von 104,8 km/h - Respekt!

Die Ligapiloten Timo Pauls und Julius Persson flogen am Samstag doppelsitzig in einer DG 1000S 20m. Leider hat es nicht mehr ganz bis nach Haus gereicht. Die beiden Jungs lieferten trotz dessen einen guten Flug für die Ligawertung ab! Julius schreibt:

Habe einen schlechten Einfluss auf dich...
Im Prinzip war es heute dynamisches Hangpolieren, anfangs noch thermisch unterstützt, ab Pongau mussten wir um jedes Meterchen kämpfen. Über dem Achensee hat es dann so kanalisiert, dass vom Westwind nichts mehr zu spüren war.
War mir trotzdem eine Ehre, beim ersten richtigen Acker dabei zu sein.
Double P Team hat jetzt IFR Rating.
Danke an Jochen und Ralf für's Holen! 

Auch im Übrigen bleibt das Treppchen in der Gesamtwertung unverändert. Die LSG Isny bleibt weiterhin auf Platz 2 und der SFV Bad Wörishofen vervollständigt das Dreigestirn.

Zweiter wird in der Rundenwertung die LSG Waterkant-Zetel aus Niedersachsen. Die friesländische Jugend verhilft ihrem Verein in der Gesamtwertung dadurch um 123 Plätze nach oben, sodass sie sich zielsicher auf dem 23. Gesamtplatz positionieren.

Auf dem 3. Rundenplatz finden sich am vergangenen Wochenende die Kölner Segelflieger. Sie können genügend Rundenpunkte sammeln, um in der Gesamtwertung weiter aufzusteigen. Kurz vor den Top Ten kommen sich zum Stehen.

Die höchste Streckenwertung mit insgesamt 53,14 Punkten erzielt an diesem Wochenende der Junior Fiete Geyer vom FC Rostock auf einer DG 300 WL. Hierfür deklarierte er ein 328 km DMSt-Dreieck, was er über eine Gesamtstrecke von 356 km erfolgreich abflog. Die Voraussetzungen für seine Silber-C schaffte er sich mit diesem Flug ebenfalls. Das gibt verdientes Lob von den Segelfliegerkollegen:

Super gemacht für diesen schweren Tag!
Auftrag von Michael erfüllt! Ein Bild von der Fusion
"Auftrag von Michael erfüllt! Ein Bild von der Fusion" @FieteGeyer

Regionalligen

Wenden wir uns nun unseren regionalen Ligapiloten zu.

Im Norden gewinnt die Airbus SFG Bremen die Runde mit 364 Punkten und somit der höchsten Punktewertung in den Regionalligen. Hierdurch kann er in der Gesamtwertung um zwei Plätze näher an den Aufstiegsplatz heranrücken. Die Bremer befinden sich nun auf dem 4. Gesamtplatz. In die Wertung eingeflossen sind die Flüge von Nicolai Oertel, Christoph Muschner doppelsitzig mit Björn Melzer und Björn-Christian Michaelis.

War wirklich ein tolles Erlebnis

Björn hat am Samstag während seines Fluges mit einer ASW 22 BLE Scherungswellen im Nordosten Berlins gefunden, was ihm in der Spitze eine Arbeitshöhe von ca. 3.500 m bescherte.

Weiterhin auf dem ersten Gesamtplatz kann sich der HVL Boberg halten.

In der Mitte Deutschlands entscheidet der FC Kamenz die Runde mit 331 Punkten für sich. Die Mitglieder, dem der Verein dies verdankt nennen sich Tom Schubert, Max Heilmann und Jan Reineke. Die Sachsen steigen in der Gesamtwertung um einen Platz auf und holen sich Bronze.

Nur noch zwei Plätze trennen sie vom weiterhin erstplatzierten FK Carl Zeiss Jena.

Tief im Westen gewinnt die FSG Lünen mit 292 Punkten die dieswöchige Ligarunde. Ihre Flüge für die Ligawertung eingereicht haben Oliver Zielke doppelsitzig mit Andreas Fischer, Jörg Clemens Becker und Wilhelm Hallerberg. Der Verein aus dem westlichen Teil Westfalens steigt durch die gesammelten Punkte in der Gesamtwertung um drei Plätze auf und spielt nun in der Top Ten mit.

Doch an den Tabellenführer FPG Krefeld-Egelsberg kommen sich nicht näher heran. Die Krefelder befinden sich in dieser Rundenwertung an einer eher ungewohnten Position ohne Medaille und Treppchen. Doch die fleißige Punktejagd der letzten Wochen verschafft ihnen genügend Abstand zur Konkurrenz, sodass sich der Verein weiterhin auf der Aufstiegsposition halten kann.

Wie schaut's denn so in Süden? Nanu, der Bildschirm bleibt weiß, die Liste ist leer. Schlechtes Wetter im Süd- und Südwesten Deutschlands hat leider Stillstand in das vergangene Liga-Wochenende gebracht, sodass in BaWü und in Bayern leider keine Rundenwertung zustande kam. Im Umkehrschluss verweilen also die LSG Isny in BaWü und die SFG Werdenfels in Bayern auch weiterhin auf ihren Führungspositionen in der Gesamtwertung.

16:17 29.06.2024
"War wirklich ein tolles Erlebnis" @Björn-ChistianMichaelis

Schauen wir mal, wie sich die Liga in den nächsten Wochen weiter entwickeln wird...

Ihr habt eine tolle fliegerische, persönliche oder eine Teamleistung, die unbedingt in den nächsten Bundesligaartikel gehört? Dann verschafft euch Aufmerksamkeit und meldet euch hierzu gerne über segelflug@daec.de