Magazine

#8 Bundesliga

Neue Woche, neue Flüge! Wettbewerbsflüge aus Zwickau bestimmen das Bild - wir gucken es uns gemeinsam an. Ligabericht der Achte in 3, 2, 1...
#8 Bundesliga

Die Bundesliga ist fast zur Hälfte gelaufen. Leider sind wir in Deutschland weiterhin nicht vom Wetterglück gesegnet, aber trotzdem warf das vergangene Wochenende ein paar fliegbare Stunden ab, die unsere Ligisten natürlich direkt genutzt haben - unter anderem zum Hangfliegen.

In Zwickau fand bis heute die Deutsche Meisterschaft (DM) im Segelflug in der Standard- und in der 15m-Klasse statt. Auch hier wurden einige Ligaflüge in den Wettbewerb eingebettet.

Vor allem am Samstag lässt sich die Windachse sowohl im Satellitenbild als auch an den Flugspuren leicht erkennen. Die Taktik war klar: rein in den Rückenwind oder die Hänge der Porta oder Bergstraße polieren.

1. Bundesliga

Let's get started - Was ging am Wochenende in der Ersten DMSt-Bundesliga? Das führende Dreigestirn bleibt weiterhin unangetastet, doch der Punkteabstand zur aufstrebenden Konkurrenz schwindet...

Die Rundenwertung entscheidet der LSC Burg Feuerstein für sich. Hierzu verholfen haben die Flüge unter anderem von Patrick Benoist, welcher aktuell in Zwickau an der DM teilnimmt und mit seinem Flug am Sonntag den 9. Tagesplatz machen konnte und aktuell auf dem 6. Gesamtplatz steht, Christian Mäx und Alexander Almon. Alex schreibt über seinen Flug vom Sonntag:

Aufgabe abgebrochen weil mir 98km/h mit 30km/h Rückenwind zu langsam waren. Die Optik richtung Westen war auch immer sehr fragwürdig. Dann ging der Rückweg gegen den Wind trotzdem sehr gut. Vielleicht hätte die Aufgabe doch noch gepasst?

Tja... wer weiß, trotzdem ein toller Flug, Alex! Die Feuersteiner steigen durch die verdiente Leistung in der Gesamtwertung um sechs Ränge auf und befinden sich jetzt auf dem Platz 6 - weiter so!

Die Aufholjagd geht weiter und zweiter Rundensieger wird der LSV Rinteln. Erst vor zwei Wochen haben sich die Niedersachsen in die Top Ten hineingeflogen. Die Richtung stimmt schon mal und so erfliegt sich der Verein in der Gesamtwertung weitere drei Ränge und landet zielsicher auf dem 4. Gesamtplatz - sauber! Vom Treppchen trennt ihn jetzt "nur" noch fünf Rundenpunkte.

Dritter wird in dieser Runde, ebenfalls aus Niedersachsen, der LSV Gifhorn. Hierdurch gewinnt der Club weitere drei Plätze Abstand zu den Abstiegsrängen. Er befindet sich nun auf Platz 17 - weitermachen!

Ansonsten hat sich an der Gesamtführung nicht viel verändert - fragt sich wie lange noch? SFZ Königsdorf weiterhin auf Platz 1. Danach kommt der SFV Bad Wörishofen auf dem zweiten Gesamtrang und der LSR Aalen schließt das Treppchen ab.

Mit seinem Flug vom Sonntag startete Nils Deimel vom LSC Bad Homburg erfolgreich in der Standard-Klasse auf der DM in Zwickau. Mit einem Discus 2b ritt er die ausgeschriebene Strecke zum größten Teil erfolgreich ab. Vor einer Außenlandung kurz hinter Dresden konnte er sich zwar nicht bewahren, für die DMSt-Bundesliga sammelt er mit seinem Flug jedoch satte 125,80 Speedpunkte ein und erreichte somit die höchste Speedwertung als Erstligist an diesem Wochenende. Auf dem Schenkel Richtung Osten war Kreisen eher unangebracht und so fuhr Nils einen Sprintschnitt von 133,3 km/h ein - sauber!

Michael Petzold vom SFV Mannheim erzielte durch seinen Flug vom Samstag 69,88 Punkte und hiermit in dieser Runde die höchste Streckenwertung als Erstligist. Aus Mannheim gestartet, flog Michael mit einer AS 33 ES 18 m erfolgreich eine ein angemeldetes Dreieck von 501 km - das gab satte DMSt-Punkte. Normalerweise steht ja das beste Wetter gefühlt immer im Luftraum - am Samstag scheinbar nicht und so führte ihn seine Strecke im Uhrzeigersinn einmal rund um Frankfurt.

Wie auch manche anderen, zog es Lukas Brune am Samstag zum Hang:

Morgens hat es noch ordentlich geregnet. Die Luftmasse danach war richtig gut. Der Plan erst gegen den Wind ein Stück zu fliegen, um dann mit Rückenwind zum Ith zu kommen ist ganz gut aufgegangen. Wäre dann fast zu weit unter den breitgelaufenen Wolken geflogen und fast den Motor ziehen müssen. Ab Oerlinghausen Gings dann wieder gut weiter. Die Porta ging entgegen der Vermutung recht gut. Auf dem Rückweg dann zwischendurch einen 25ger Schnitt gehabt, da hätte man auch Fahrrad fahren können. Am Schluss dann noch auf die 500 verlängert. 
15:24 15.06.2024
Hangflug @LukasBrune

2. Bundesliga

Weiter geht's in der Zweiten DMSt-Bundesliga, was haben die Zweitligisten am Wochenende gezaubert?

Einen Kickstart legte an diesem Wochenende der Rundensieger hin: Der FC Bronkow wird Erster in dieser Runde und strampelt sich hierdurch von den Abstiegsplätzen frei. Er überspringt in der Gesamtwertung sieben weiter Konkurrenten und befindet sich jetzt auf dem 14. Gesamtplatz - gut gemacht! Einer der drei Leistungsträger aus Bronkow heißt an diesem Wochenende Ronalf Gottscheck, welcher mit seinem Flug am Sonntag 73,34 Punkte und somit die höchste Streckenwertung einholte. Hierfür meldete Ronalf eine DMSt-Dreiecksstrecke von 517 km an und flog sie auf einem Ventus 2cxT 18m erfolgreich ab. Insgesamt 532 km und einen Gesamtschnitt von 99 km/h zierten seinen Flug vom Wochenende. Ebenfalls mitgeholfen haben die beiden Standard Jantar Piloten Stefan Schumann und Julian Fischer.

Zweiter Rundensieger ist an diesem Wochenende der LSV Homberg/Ohm. Auch die Hessen können in der Gesamtwertung einen deutlichen Sprung hinlegen und fliegen sich geradewegs auf das Treppchen. Vier Vereine aus der Konkurrenz lassen sie links liegen und befinden sich nun auf dem 3. der insgesamt fünf Aufstiegsplätzen auf dem Weg zur Ersten DMSt-Bundesliga.

Der dritte Rundensieg geht ebenfalls nach Hessen: Der AC Bad Nauheim schließt das Rundentreppchen an diesem Wochenende erfolgreich ab und steigt hierdurch in der Gesamtwertung um drei Ränge auf. Der hessische Kurort befindet sich nun in der Top Ten - weiter so! Hierzu beigetragen hat der Flug von Oliver Stehr, welcher in einem Discus 2b am Sonntag in der Standard-Klasse auf der DM an den Start ging. Hierdurch sammelte er für seinen Verein 125,28 Punkte ein und erzielt somit die höchste Speedwertung an diesem Wochenende. Über die ausgeschriebene Aufgabenstrecke fuhr er einen Speedschnitt von 132,7 km/h ein. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn Oliver geht in der Tageswertung auf der DM als Vierplatzierter hervor, was ihn in der Totalwertung um zwölf Plätze nach oben, in die Top Zwenty hineinbefördert - sauber! Dazu gibt es reichlich Applaus von den Fliegerkollegen:

sehr cool, Olli 💪

Großes Damentennis! 

Diesen Glückwünschen schließen wir uns doch glatt an 🎾

Die ersten beiden Plätze der Gesamtführung bleiben auch nach dieser Runde unverändert. Das AFZ Unterwössen befindet sich auch weiterhin auf dem 1. Gesamtplatz. FLG Dettingen u. Teck folgt den Bayern mit einem Punkteabstand von insgesamt 17 Rundenpunkten als zweiter Gesamtsieger.

13:10 16.06.2024
Fantastische Aussichten @SvenBaldauf

Liga der Junioren

Bei der jungen Generation sind an diesem Wochenende auch ein paar schöne Flüge zustande gekommen.

Wie sollte es auch anders sein - das SFZ Königsdorf führt auch in dieser Runde das Feld an und baut seinen Punktevorsprung in der Gesamtwertung noch weiter aus. Satte 46 Rundenpunkte trennen die Bayern nun zum Gesamtzweitplatzierten. In dieser Runde mitgeholfen haben Felix Herold, Benedikt Waegele und Timo Pauls, welcher zu seinem Flug vom Sonntag schreibt:

Schwieriger Tag...
Steigwerte waren in Ordnung aber immer wieder mal breitgelaufen und dann wurd es untenraus sehr schwierig teilweise. Auf der alb dann ein Teil des Wassers quer ab Neresheim geschmissen, aber dann doch noch weggekommen. Heimflug ab Stillberghof war dann schwieriger als es aussah. Bei Augsburg dann in den Ballonmodus umgeschaltet und ab dann galt oben bleiben so gut es geht, was nicht so einfach war.
Am Ende dann gott sei dank über Starnberg noch die rettenden 0,5 ms gefunden sodass es heimreichte...

Zweiter Rundensieger wird an diesem Wochenende der SFC Riesa Canitz. Das macht sich für die Sachsen in der Gesamtwertung kräftig deutlich, denn sie überspringen 198 konkurrierende Vereine und spielen nun in der Top Zwenty mit - sauber!

Das Rundentreppchen vervollständigt der ebenfalls sächsische AC Pirna. Ganz so viele Plätze überspringt der Verein zwischen Dresden und der Sächsischen Schweiz wohl nicht, trotzdem ist er in der Gesamtwertung reichlich aufgestiegen und so spielen die jungen Priesen jetzt ebenfalls in der Top Zwenty mit - weiter so!

Der Junior Jan Schulz vom LSG Isny erzielt mit seinem Flug vom Sonntag 124,22 Punkte und somit die höchste Speedwertung als Junior an diesem Wochenende. Mit einer LS8 neo erzielt er über eine Strecke von 488 km einen Sprintschnitt von 132,6 km/h. Jan fliegt aktuell in der Standard-Klasse auf der DM in Zwickau mit. Mit seinem Flug vom Sonntag holte er Bronze und flog sich in der dortigen Totalwertung geradewegs in die Top Ten hinein - sauber! Gratulationen gab's vielerseits, aber vor allem von Axel Schulz:

Bin nach wie vor stolz auf Dich.

Vom FC Bronkow flogen am Sonntag die beiden Standard Jantar Piloten Stefan Schumann und der Junior Julian Fischer im gemeinsam Teamflug ein angemeldetes 397 km Dreieck. Durch seinen Flug erzielte Julian hiermit 66,86 Punkte und somit die höchste Streckenwertung unter den Junioren. Über 420 km ging der Flug letztlich mit einem Gesamtschnitt von 85 km/h über die Ländergrenzen hinaus, bis nach Polen und wieder zurück. Julian schreibt dazu:

Anfangs sah es in Richtung erste Wende gar nicht so gut aus.. aber danach lief es wie am Schnürchen. Erst vor kurz vor der letzten Wende wurde es etwas bastelig. 30km vor Zuhause war die Abschirmung so groß, dass kaum noch Wolken oder steigen auf dem Weg lagen. Aber wie aus dem nichts stand da ein schöner Bart mit 4,5 m.
Alles in allem ein schöner Flug 👍🏻 
14:15 16.06.2024
Lecker Vesper! @TimoPauls

Regionalligen

Die wilde Fahrt geht gleich weiter und wir springen hinüber zu den Regionalligen.

Die meisten Rundenpunkte rieselten an diesem Wochenende in Bayern. Mit 380 Punkten und somit als Gewinner dieser Woche geht der SFZ Ottengrüner Heide aus der Runde hervor. Hierzu verholfen haben ihm die Flüge von Andreas Goermer, Hanns-Günther Bauer, sowie von Claus Triebel und Serena Triebel. Alle vier starten aktuell in der Standard-Klasse auf der DM in Zwickau. Gerade Serena hat mit ihrem Flug am Sonntag richtig einen rausgehauen und den achten Rundenplatz gemacht. Die LS8-Pilotin fliegt sich aufgrund ihrer guten Vorarbeit aus den letzten Wertungstagen in der Totalwertung geradewegs auf den 4. Platz - mega!

Der Aufsteigerplatz bleibt in Bayern aber weiterhin in fester Hand der SFG Werdenfels. Viel Punkteabstand zum Zweitplatzierten bleibt jedoch nicht mehr - der Thron wackelt... Jetzt gilt es ihn gegen die Konkurrenz zu verteidigen.

In Norddeutschland geht der erste Rundenplatz mit 375 Punkten nach Mecklenburg-Vorpommern an den Pasewalker Luftsportclub. Hierzu beigetragen haben die Flüge von Eric Sobis, Alexander Maaß und Andreas Seidemann. Hierdurch können die Pasewalker um fünf Plätze in der Gesamtwertung aufsteigen und spielen jetzt in der Top Ten mit. Unangefochten befindet sich weiterhin auf dem ersten Gesamtplatz der Hamburger HVL Boberg.

Der Rundensieg in Mitteldeutschland geht an diesem Wochenende mit 373 Punkten mit dem FC Kamenz nach Hause. Hierbei mitgeholfen haben Tom Schubert, Wolfgang Dietz und Zoltán Tessmer, indem sie mit ihren Flügen genügend Punkte sammeln konnten, um sich gegen die konkurrierenden Vereine durchzusetzen. Reichlich Streckenpunkte gab es unter anderem für Zoltáns Flug, der erfolgreich auf einer LS4 ein angemeldetes Dreieck über 298 km abflog. Dafür gab's verdiente Gratulationen von den Vereinskollegen:

Cool!! Herzlichen Glückwunsch. 

An seiner Führungsposition konnten die Kamenzer nichts ändern und so hält sich der FK Carl Zeiss Jena weiterhin auf dem ersten Gesamtplatz.

Zweimal Gold gab's in BaWü für die LSG Isny. Sie gewinnt mit 350 Punkten die Rundenwertung und festigt hiermit ihre Aufsteigerposition in der Gesamtwertung um weitere Punkte. Für die Vereinsleistung zählten in dieser Runde die Flüge von Axel Schulz, Erwin Rudhart und Jan Schulz, welcher bereits in der Juniorenwertung eine Flug mit der höchsten Speedwertung einreichte.

Die Führungsposition scheint ihnen zu gefallen. Völlig im Siegesrausch entscheidet in NRW die FPG Krefeld-Egelsberg mit 342 Punkten auch diese Runde erneut für sich. Ohne Treppchen geht's nicht mehr. Bisher haben die Krefelder in jeder Rundenwertung eine Medaille geholt und das macht sich bemerkbar: In der Gesamtwertung haben sie inzwischen einen Punktevorsprung von 760 Punkten - Respekt! In dieser Runde haben ihnen die Flüge von Thomas Wiehle, Janina Stimming mit Timo Angenendt doppelsitzig in einem Arcus M und der Flug von Marius Stelzer, welcher aktuell in der Standard-Klasse auf der DM in Zwickau startet. Der Discus-Pilot konnte mit der Tagesleistung vom Sonntag um sieben Ränge in der Totalwertung aufsteigen und befindet sich aktuell auf dem 5. Platz - weiter so, Marius! Thomas scheint zufrieden:

Klasse, so ein Liga-Außenposten 😉 

Wir drücken allen Wettbewerbsfliegern weiterhin die Daumen und hoffen für uns selbst, dass das Streckenflugwetter auch am nächsten Wochenende wieder etwas für uns abwerfen wird.

Ihr habt eine tolle fliegerische, persönliche oder eine Teamleistung, die unbedingt in den nächsten Bundesligaartikel gehört? Dann verschafft euch Aufmerksamkeit und meldet euch hierzu gerne über segelflug@daec.de