WeGlide

Magazine

WeGlide

DMSt

#16 DMSt Bundesliga

Zum vorletzten Mal gingen die Pilot*innen der DMSt Bundesliga an den Start - und diesmal war das Wetter „gerechter“ verteilt, als bei vielen der vergangenen Runden. Fast in allen Regionen konnte gepunktet werden, wenn auch die ganz hohen Geschwindigkeiten ausblieben.

Die Burgdorfer vom Großen Moor flogen mit Sörensen, Möker, Freyer und Pietsch ganz nach vorne. Rundenplatz zwei geht an die Königsdorfer: Fuchs mit Co Wisbacher, Wolf und Schunk waren die Punktelieferanten. Nachdem Mathias Schunk am Samstag, bedingt durch einen Ausbremser unter Hangkante noch nicht in der Wertung war, legte er am Sonntag nach mit einem schnellen Ausflug Richtung Samedan.

Von den großen Vier der Liga (Rinteln, Pirna, Königsdorf und Brandenburg) musste diesmal nur Pirna Federn lassen. Ihr vergleichsweise schwaches Ergebnis brachte die Königsdorfer noch mal in Schlagdistanz - Spannung für das Finale um Platz zwei!

Die Crew um Reinhard Schramme aus Rinteln ist vom Spitzenplatz wohl nicht mehr zu verdrängen, und auch Platz 4 für die Brandenburger ist ziemlich sicher.

Ab Platz fünf, den derzeit die Dannstadter belegen wird’s dann deutlich enger und auch die Entscheidungen, wer in welcher Liga in der nächsten Saison an den Start gehen wird, fällt erst am nächsten Wochenende in der letzten Runde.

Titelbild: Mathias Schunk


More in „WeCoach“