Magazine

Segelflug-Indexliste | Kleine Änderungen

Am 1. Oktober startet die neue Saison, und für einen Doppelsitzer steigt der Segelflug-Index. Informiere dich jetzt über die Updates in der Indexliste.
Segelflug-Indexliste | Kleine Änderungen

Neben den klassichen Gewinnerinterviews und den Urkunden, die du dir ab dem 1. Oktober in deinem Profil herunterladen kannst, steht zum Beginn der neuen Saison am 1. Oktober auch eine neue Segelflug-Indexliste bereit. Tobias Bieniek und Kai Rohde-Brandenburger haben über das Jahr einige Anpassungen vorgenomnen, die sich nun in einer neuen Indexliste wiederfinden. Mit der Indexliste soll ein (möglichst) fairer Vergleich der Leistungen im Segelflug in unterschiedlichen Wetterbedingungen ermöglicht werden.

Nachdem die letzte Überarbeitung der Index-Liste für viel Aufruhe sorgte (bspw. wurde der Arcus mit einem Index von 120 leistungsgerecht eingeordnet), sind dieses Jahr nur kleinere Anpassungen erfolgt. Die neue Index-Liste kannst du hier herunterladen. Wir freuen uns mit der neuen Indexliste auf eine faire und spannende Saison in der Segelflug-Bundesliga und in der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug.

Übrigens: Im letzten Jahr hat Tobias einen interessanten Artikel darüber geschrieben, wie die Indexliste errechnet wird.

Was hat sich verändert?

  1. Es sind einige ältere Segelflugzeuge in die Liste aufgenommen worden, die vorher nicht vorhanden waren.
  2. Die JS1C, ASH 31 MI 21m und die Antares 21E wurden jeweils einen Punkt nach unten gesetzt. Diese Anpassung erfolgte, um einen größeren Abstand zu leistungsfähigeren Flugzeugen der Offenen Klasse (EB 29) herzustellen. Bei der Antares wurden auch Einschränkungen beim Wasserballast berücksichtigt.
  3. Letzte Saison wurden die 18m-Flieger ohne Wölbklappen (Discus 2c 18m, LS 8 18m, ASW 28 18m) mit einem Index von 113 berrechnet. Nach einer Evaluierung der Ergebnisse der letzten Saison liegen diese Segelflugzeuge wieder bei 114.
  4. Bei Segelflugzeugen von Schempp-Hirth (Discus, Ventus) wird nun auch bei den älteren Generationen zwischen den (schmaleren) a- und (breiteren) b-Rümpfen unterschieden
  5. Die alte Standardklasse (ASW 24, Discus) wurde um einen Indexpunkt herabgesetzt, um einen Abstand zur neuen Standardklasse herzustellen. Beispielsweise liegt der Discus b nun bei 106, mit Winglets bei 107, der Discus 2b liegt bei 108 und der Discus 2a bei 109.
  6. Bei der DG 1000S und DG 1000T erfolgte durch TM 1000/45 eine Erhöhung des MTOW auf 790 kg. Die DG 1000 wurde um einen Punkt auf 111 hochgesetzt, mit den neuen Außenflügeln liegt sie bei 112 Punkten. Der 'alte' Duo Discus ohne Winglets verbleibt bei 112, der Duo Discus mit Winglets liegt weiter bei 113 Punkten.

Anmerkungen zur neuen Liste können an das Büro der BuKo geschickt werden.

DMSt